Leseecke einrichten im Wohnzimmer

Mal angenommen jemand hat ein sehr großes Wohnzimmer. Ich stelle mir 30m²+ vor und diese auszufüllen ist gar nicht so leicht. Eine große Couch, eine Schrankwand mit TV und eine Essecke für sechs bis acht Personen. Ich wette da bleibt immer noch mindestens eine Ecke frei die nach einer sinnvollen Lösung sucht. Im Moment haben wir noch nicht derartig viel Wohnraum, aber im späteren Haus werden wir bei uns definitiv eine Leseecke einrichten und die stelle ich mir dann so vor.

Leseecke einrichten: Die Einkaufsliste

Das Zentrum der Leseecke besteht für mich aus zwei Kernelementen. Zum einen brauchen wir sehr bequeme Sessel. Ich rede in der Mehrzahl, weil es sich zu zweit noch schöner liest. (besser als ein TV-Zombie zu sein) Unter dem Begriff „Lesesessel“ habe ich nun sehr verschiedene Produkte gefunden. Vom einfachen Schwingstuhl, bis hin zu Omas großen Ohrensessel. Interessant sind auch diese Relaxliegen, doch hier schläft man wohl eher ein als ein Buch zu Ende zu lesen.

Der zweite Punkt besteht aus einem großen Bücherregal. Ich habe hier die Idee eines selbst zu bauen, welches passgenau in der Leseecke Platz findet. Dafür braucht es etwas handwerkliches Geschick beim Ausmessen, Zuschneiden und Verschrauben. Wer es einfacher mag, der sucht sich ein Bücherregal online aus und braucht es dann nur nach Anleitung aufzubauen.

Im Nachhinein musste ich feststellen, dass eine gute Leseecke noch ein drittes Accessoire benötigt und zwar einen kleinen Beistelltisch. Für heiße Getränke, mit denen man dann zwischenzeitlich aus dem Fenster sieht und die Gedanken schweifen lässt.

Kamin und Deko in der Leseecke

Und dann gibt es da noch die Highlights beim Leseecke einrichten, welche diesen Teil der Wohnung die besondere Atmosphäre verleiht. Ich spreche von einem Kamin, der nicht nur Wärme spendet, sondern auch für ein angenehmes Klima sorgt. Kleine Kamine gibt es schon für recht wenig Geld, er soll schließlich nicht die ganze Wohnung heizen, daher ist seine Leistung für die Leseecke zu vernachlässigen. Natürlich kann sich nicht jeder einen Kamin hinstellen, samt Anschluss und Schornstein. Die Alternative heißt Infrarot-Heizung. Sie arbeiten nach demselben Prinzip wie ein Kamin, indem sie die Gegenstände und Menschen erwärmen, statt nur die Raumluft. Das sorgt für ein ideales Klima in der Leseecke und die Infrarotheizung wird nur bei Bedarf eingeschalten. Ich bin von dieser Technologie fasziniert.

Hinsichtlich der Dekoration finde ich, dass die Bücher mit ihren verschiedenen Einbänden, Schriftarten und Farben schon für die ausreichende Gestaltung sorgen. Vielleicht noch ein Teppich passend zum Regal und fertig. Ich mag es ja rustikal in so einem Fall, aber andere wollen vielleicht einen schlichten Look in der Leseecke, mit wenig Details, um den Blick auf das Wesentliche zu richten.

One thought on “Leseecke einrichten im Wohnzimmer”

  1. Ich muss sagen so eine Leseecke hab ich mir schon seit ich klein bin gewünscht 😉

    Am besten mit schönen großen und dunklen Bücherregalen wie in einer Bibliothek.

    Ein schöner Tee, gutes Buch, eine Decke und dann noch am Kamin im Ohrensessel gemütlich den Feierabend genießen. Schön romantische Vorstellung.

    Liebe Grüße,
    Leonore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.